Stadion Essen wird umbenannt

15.11.2021

Die Spielstätte von Rot-Weiss Essen und der Frauenmannschaft der SG Essen-Schönebeck 19/68 e.V. erhält ab dem 1. Januar kommenden Jahres einen neuen Namen. Dies wurde heute (15.11.) im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben, an der neben Marcus Uhlig, Vorstandsvorsitzender von Rot-Weiss Essen, auch Oberbürgermeister Thomas Kufen sowie Dirk Miklikowski, Geschäftsführer der GVE, teilnahmen. Die Mannschaften werden künftig im "Stadion an der Hafenstraße" auflaufen. Damit löst der neue Name die aktuelle Bezeichnung "Stadion Essen" im nächsten Jahr ab.

"Dieses Stadion ist mehr als nur eine Spielstätte von RWE und vom Frauen-Bundesligisten SG Schönebeck - es ist eine außergewöhnliche Event-Location mit einzigartiger Atmosphäre", so Thomas Kufen. "Als Oberbürgermeister dieser Stadt und großer Fan der beiden Fußballvereine freue ich mich sehr, dass unser Stadion Essen bald wieder einen emotional zu unserer Stadt und zu diesem traditionsreichen Fußballstandort passendenden Namen bekommt. Deutschlandweit steht die Hafenstraße in Essen für Fußball."

Insgesamt hat Rot-Weiss Essen das Namensrecht für das Stadion Essen für die kommenden fünf Jahre erworben. Das Besondere: im Rahmen einer Fundraising-Aktion können sich Fans, Freunde des Fußballs und Sponsoren sich an dem Projekt beteiligen und damit den Verein bei den finanziellen Kosten für die Namensgebung unterstützen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse

Umbenennung Stadion Essen (v.l.n.r.): Oberbürgermeister Thomas Kufen, Marcus Uhlig, Vorsitzender Rot-Weiß-Essen und Dirk Miklikowski, Geschäftsführer der GVE bei der Pressekonferenz zur neuen Namensgebung.
© 2021 Stadt Essen